Was kostet studieren?

was kostet studieren

Das süße Leben eines Studenten ist keineswegs so süß, wie es sich viele vorstellen. Ein Studium kostet so einiges und muss finanziert werden. Nicht umsonst arbeiten die meisten Studenten, um über die Runden zu kommen und sich ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Das Dolce Vita in den heiligen Hallen der Universität und außerhalb gibt es, jedoch mit viel Aufwand.

Studienmaterialien – Notebook und Co

Die Lehre ist normalerweise frei, jedoch benötigt der moderne Student oder die moderne Studentin einen Computer, einen Drucker, Software, Bücher und Schreib- bzw. Büroutensilien. Hierbei handelt es sich eindeutig um die Basics, die für ein erfolgreiches Studieren benötigt werden.

Bücher und Skripten kosten ebenso, sind aber doch noch in unserer hoch technologischen Welt noch immer unabkömmlich und ein absolutes Muss. Dicke Fachbücher verschlingen richtig viel Geld und fungieren oft nach einer abgelegten Prüfung bloß als Staubfänger. Sie lassen sich sehr gut unter Studienkollegen verkaufen und wieder zu Geld machen.

Was kosten Studiengebühren?

Viele spezialisierte Studieneinrichtungen oder private Institutionen heben Studiengebühren ein, die nicht günstig sind. Dafür versprechen sie besonders gute Berufschancen oder ein elitäres Dasein, welche diese Gebühren rechtfertigen als Investition in die Zukunft, die von Erfolg gekrönt sein wird.

Was kostet eine Studentenwohnung?

Des Weiteren benötigt der Student oder die Studentin ein Dach über den Kopf. Nur wenigen ist es vergönnt während des Studierens im Haushalt der Eltern leben zu können. Meistens ziehen Studenten in eine andere Stadt, müssen sich ein Heim suchen, entweder eine kleine Wohnung, wenn sie sich das leisten können, was bei den immer steigenden Mietpreisen kaum zu schaffen ist oder sie mieten sich in eine Wohngemeinschaft ein, wo sie ein Zimmer für sich okkupieren und Toilette, Bad, Küche und Wohnraum mit anderen Mitbewohnern teilen. Die Kosten für ein noch so winziges Zimmer sind bisweilen horrend, jedoch befinden sich solche sogenannten WG`s meist in zentralen Lagen und sind deshalb sehr begehrt. Studentenheime bilden die kostengünstigere Variante und bieten Reinigung inklusive, was als sehr komfortabel von jungen Studierenden empfunden wird. Außerdem befindet man sich umzingelt von Gleichgesinnten, inmitten einer Vielzahl von Studentenfesten und oftmals wird eine interne Mensa geboten, die besonders billig ist.

Im eigenen Haushalt angekommen, müssen Essen und alles andere finanziell bewältigt werden. Vom Putzmittel über Energie-, Wasser- oder Telefonkosten, Kleidung und andere Kleinigkeiten bis hin zu Freizeitaktivitäten, wie Kino, Theater, Nachtleben oder Fitness, Herr Student oder Frau Studentin muss dafür aufkommen, mit Hilfe oder ohne Hilfe der Eltern.

Trotz aller Entbehrungen und Sparmaßnahmen, die ein Student oder eine Studentin auf sich nehmen muss, hat die Studienzeit den Vorteil, das Sparen von der Pike auf zu lernen, denn nicht umsonst haben die fertigen Akademiker den Ruf, besonders sparsam zu sein.

Foto: Datei-ID: 12658160 – ridofranz – depositphotos

Kommentar hinterlassen zu "Was kostet studieren?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*